Tierisch gesund... gesundes Tier


Unsere Tiere sind, genau wie wir Menschen, ein Teil der Natur. Im Gegensatz zu uns, sind sie mit dieser aber noch weit inniger verbunden und werden sowohl positiv als auch negativ deutlich intensiver beeinflusst. Jeder Hundebesitzer kennt es, dass sein Hund während des Spaziergangs Gras frisst um Futterreste, Knochen oder Fremdkörper aus seinem Magen zu entfernen. Katzenliebhaber kennen die Unruhe ihrer Stubentiger während der Vollmondtage, wenn diese aufgeregt darauf warten, hinaus in die Nacht zu stürmen.

Tiere sind in der Lage, bewusst zu entscheiden, welche Gräser, Kräuter, Beeren und Rinden ihnen gerade jetzt gut tun, obwohl sie diese zu anderen Zeiten meiden. Sie nutzen und suchen die Sonne bei Schmerzen, indem sie ihre Liegeplätze entsprechend wählen.

Seitdem wir Menschen unsere Tiere aber der Natur immer mehr entziehen, sie in unseren Großstädten ansiedeln und sie einem deutlich höheren Stresspegel aussetzen, erschweren wir ihnen ein gesundes Leben. Die ursprüngliche Natur wird immer mehr verändert. Abgase, Gifte, Abfälle und vieles mehr, lassen die Natur zur Gefahr werden. Daher treten Allergien und chronische Erkrankungen immer häufiger auf.

Hinzu kommen Erkrankungen, die durch verantwortungslose Zucht entstehen. Tiere, die zum "Kranksein" gezüchtet wurden, da sie z.B. nicht in ihr Fell passen und deren überhängende Hautfalten ständige Entzündungen mit sich bringen.

Viele dieser Probleme kann der Einzelne nicht ändern. Jedoch kann er

  • seinem Tier eine sanfte, natürliche Behandlung zukommen lassen, wenn es zu einer Erkrankung kam
  • die Ernährung so zusammenstellen, dass sie artgerecht und dem Tier angepasst ist
  • das Tier auslasten, ihm eine Aufgabe geben und seine Fähigkeiten nutzen



Hierbei möchte ich Sie und ihren Vierbeiner unterstützen.